Samstag, 10. Dezember 2016

Objektive für die Pentax K1

Vor fast 2 Jahren hatte ich mich hier schon einmal über das herannahende Pentax-Vollformat ausgelassen. http://klaus-macht-bilder.blogspot.de/2015/02/gedanken-zur-angekundigten-pentax-im.html

Nach dem Erscheinen der K1 habe ich dann einige Monate widerstanden um mir schließlich doch so ein Teil zuzulegen. Ich war ja ganz optimistisch schon viele nutzbare Linsen für das Vollformat zu haben.

Was in der Sammlung wirklich fehlte war ein gutes Universal-Zoom. Ich habe dann mal mit einem gebrauchten Tamron 28-75/2,8 angefangen und die K1 zuerst auf dem Segeltörn des DFN ausprobiert. 

Das DA12-24 war zwar ab ca.17mm voll nutzbar, aber der verbleibende Zoom-Bereich ist doch gering. Beim DA55-300 gab es doch mehr dunkle Ecken als erhofft und mit dem Standard-Zoom wurde ich irgendwie nicht richtig warm.

Wirklich gut waren das DA40XS (sieht in dieser Kombination etwas lustig aus) und das DA55/1,4.

Mittlerweile kamen einige Objektive dazu:
  • Ein gebrauchtes Tamron 14/2,8AF das anscheinend baugleich mit der entspechenden Nikon-Linse ist
  • Ein DFA24-70/2,8 als Ersatz für das Tamron Standard-Zoom ... trotzt der Größe.
  • Ein altes Sigma 28-105/3,8-5,6 UCIII um auch was wirklich KOmpaktes zu haben
  • Ein Sigma 35/1,4 Art. Mittlerweile stoße neue Exemplare auch nicht mehr am Prisma an
  • Im Telebereich habe ich lange mit dem Umbau eines DA60-250 liebäugelt, mich aber schließlich für ein Sigma 100-300/4 mit 1,4-fach Konverter entschieden.  


Bild mit der K1 und dem Tamron 14/2,8 aus dem Gasometer Oberhausen


Alles in Allem muß ich sagen, dass ich den Aufwand, das Mehrgewicht und die Kosten durch den Umstieg doch deutlich unterschätzt habe. Den Schritt zum Vollformat habe ich bisher aber nicht bereut.

Das 85er Rokinon habe  ich mittlerweile durch ein Sigma mit AF ersetzen und beim Fischauge denke ich über eine "Rasur" der eingebaute Gegenlichtblende nach. Von einigen der "alten" Objkektive" werde ich mich dann in der nächsten Zeit wohl trennen. 

Wenn Ihr Lust habt postet doch einfach eure Erfahrungen vom Vollformatumstieg in die Kommentare. Dabei muß es nicht nur um Pentax gehen, denn die Probleme sind bei Canon, Nikon und Sony wahrscheinlich ähnlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen